Home / Allgemein / Zähne bleichen mit Backpulver

Zähne bleichen mit Backpulver

Zähne bleichen mit Backpulver – Alle Fakten und Daten

Warum Zähne bleichen mit Backpulver?

Zähne bleichen mit Backpulver
Klick das Bild!

Ein strahlend weißes Lächeln zählt für einige Personen zu guten Aussehen. Es zählt gar zum Sexappeal einer Person dazu. 
Einwandfreie Zähne ohne Probleme sind jedoch nicht zwingend strahlend weiß. Kein Wunder. Werden unsere Zähne doch ständig mit Schadstoffen wie Kaffee oder Zigaretten belastet. Diese Belastungen führen zu unerwünschten Verfärbungen ins Gelbliche oder gar in unschönes Braun. 
Das professionelle Bleichen beim Zahnarzt ist eine einfache Lösung für schöne, strahlende, weiße Zähne. Doch die teils erheblichen Kosten werden nur in Ausnahmefällen von der Krankenkasse übernommen. Eine der vielen, weit verbreiteten alternativen Möglichkeiten zum professionellen Bleaching ist das Zähne Bleichen mit Backpulver. Diese Methode ist erheblich billiger und leicht selbst umzusetzen ohne den lästigen Gang zum Zahnarzt. Nur wie funktioniert das Zähne Bleichen mit Backpulver? Sind irgendwelche Nebenwirkungen zu erwarten? 

Jetzt Testsieger ansehen! Klick hier!

Zähne Bleichen mit Backpulver ist ganz einfach 

Jeder Mensch putzt sich jeden Tag seine Zähne. Ganz automatisch ohne großartig darüber nachdenken zu müssen. Ein genauso einfacher Vorgang ist das Zähne Bleichen mit Backpulver und somit auch ohne Erfahrung für Laien umsetzbar. 
Zuerst mischt sich der Anwender eine Art Paste aus reinem Backpulver mit wenig Wasser zusammen. Anschließend wird die Paste mit dem Finger oder einer Zahnbürste auf die Zähne aufgetragen. Mit einer einmaligen Anwendung des Zähne Bleichen mit Backpulver bleibt es jedoch nicht. Ein Richtwert für die Anwendung von Backpulver ist mindestens 1x pro Woche über 3 Minuten. Genauso wie beim regelmäßigen Zähneputzen. 
Jedoch ist der bittere Geschmack nicht jedermanns Sache. Weshalb sich auch nicht jeder mit Zähne Bleichen mit Backpulver anfreunden kann. 
Deswegen gibt es eine ebenso effektive Alternative für die Anwendung. Hierzu einfach das Pulver mit warmen Wasser vermischen und wie Mundwasser gurgeln. Natürlich entsteht bei dieser Methode derselbe Effekt, aber es dauert einige Zeit länger bis sich das gewünschte Ergebnis einstellt. Die grobkörnige Struktur ist beider Anwendungsmethode – egal ob Paste oder Flüssigkeit – kein Problem. 

Wirkt Zähne Bleichen mit Backpulver tatsächlich?

Ja, Backpulver hellt die Zähne nachweislich auf. Bereits nach wenigen Wochen sind erste Ergebnisse sichtbar. Die Zähne besitzen dann eine deutlich weißere Farbe als vor der strikten Anwendung. 
Doch was hellt die Zähne nun beim Zähne Bleichen mit Backpulver wirklich auf? Die Antwort liegt im enthaltenen Natron. Dieses bekämpft Bakterien und ist vom chemischen Standpunkt aus auch nicht ungesund. 
Im Prinzip werden die Zähne bei der Anwendung von Backpulver nicht wirklich aufgehellt, sondern das Mittel reibt den vorhandenen Zahnschmelz ab. Dadurch werden die nicht verfärbten unteren Schichten freigelegt. 

Entstehen beim Zähne bleichen mit Backpulver Folgen?

Dramatisch ist das Freilegen der unteren Schichten bei seltener Anwendung des Pulvers nicht. Jedoch können die Zähne bei häufigeren Zähne Bleichen mit Backpulver ernsthafte Schäden davon tragen. 
Grundsätzlich gilt: Je öfter Zähne Bleichen mit Backpulver angewendet wird, desto höher ist das Risiko auf Folgeerscheinungen. 
Durch den Abrieb des Zahnschmelzes legen viele der Anwender die Zahnhälse frei. Die Folge daraus ist die sehr sensible Reaktion auf Heißes oder Kaltes. Doch die wohl bekannteste Nebenwirkung vom Zähne Bleichen mit Backpulver sind wohl Zahnschmerzen. 
Auch Extremfälle sind möglich. Diese sind zwar extrem selten, aber nicht auszuschließen. Zähne können durch das Zähne bleichen mit Backpulver sogar bis zum Absterben beschädigt werden! 
Zahnversicherungen verweisen aus diesen Gründen ebenfalls auf das Zähne Bleichen mit Backpulver. Logisch, da die Behandlung der Folgen viel Geld kostet. Deswegen handeln die Anwender dieser Praxis fahrlässig. Kein Arzt oder Experte empfiehlt die Anwendung von Zähne bleichen mit Backpulver. Im Endeffekt heißt es, dass im Zweifelsfall der Anwender die Kosten für die Folgebehandlungen selbst aufkommen müssen. Die kurzfristigen Erfolge stehen deswegen in keiner Relation zu den vorhanden Risiken. Zähne Bleichen mit Backpulver rentiert sich somit nicht mal aus finanzieller Sicht. 


SuperWeiss

Alternativen für das Zähne Bleichen mit Backpulver 

Der teuerste Weg schöne, weiße Zähne zu erlangen ist immer noch das professionelle Bleaching beim Zahnarzt. Natürlich ist diese Version noch die Sicherste: Gutes Ergebnis ohne Nebenwirkungen und Schäden am Zahn. 
Die Behandlung beim Zahnarzt übersteigt jedoch bei so Manchen die eigenen finanziellen Mittel. Deswegen gibt es noch weitere sichere Alternativen zum Zähne Bleichen mit Backpulver. Der freie Handel wirbt hierbei mit einigen Präparaten. Damit dem Zahnschmelz keinen Schaden zugefügt wird, ist hierbei darauf zu achten keine grobkörnige Mittel zu kaufen. Leider ist dies nicht allein an der Verpackung zu erkennen. Wie wäre es in diesem Fall das World Wide Web zu Hilfe zu ziehen? Eine Recherche mit Kundenrezessionen im Internet vor dem Kauf ist durchaus ratsam um Fehlkäufe zu vermeiden. 
Superweiss.com bietet hierzu ein sehr empfehlenswertes Produkt an. Der Whitening Pen stellt für den Verbraucher keinerlei Risiko dar. Zudem bietet er einen optimalen Kompromiss zwischen den entstehenden Kosten und dem resultierenden Nutze. 
Ein zugelassenes Produkt im Handel zu erwerben hat auch bei Folgebehandlungen beim Zahnarzt seine Vorteile. Hat sich der Anwender wirklich einmal vergriffen und er trägt daraus unschöne Nebenwirkungen davon, zahlt die Versicherung die kompletten Kosten für die Folgebehandlungen. Schließlich kann der Fehlkauf nach Recherche nicht dem Verbraucher und somit dem Versicherten zur Last gelegt werden. 

Jetzt Testsieger ansehen! Klick hier!

Die richtige Pflege hilft besser als Zähne Bleichen mit Backpulver

Die bewährteste Methode für strahlend weiße Zähne ist ganz simple. Achten Sie auf die richtige Zahnpflege. Dazu gehört nicht viel: Die eigenen Zähne danken die Einschränkung von zu hohen Zuckerkonsum sowie die Vermeidung von allen gezuckerten Getränken wie Limo oder Cola. 
Unterlässt man zudem noch das Rauchen und trinkt weniger Kaffee, steht einem gesunden Weiß der Zähne nichts mehr im Wege. 
Mindestens 2x pro Tag müssen die Zähne gründlich geputzt werden. Hierbei zählen keinerlei Ausreden mehr, die zum Ausfallen des Putzens animieren. 

Ist Zähne Bleichen mit Backpulver überhaupt sinnvoll?

Die Meinungen zum Zähne Bleichen scheiden sich. Einige Leute erachten Zähne aufhellen als sinnvoll, andere dagegen raten eher davon ab und verweisen auf die schädigende Wirkung. Gefährlich ist das Bleaching seit vielen Jahren durch ein längst bewährtes Verfahren nicht mehr. 

Vorteile von Zähne Bleichen mit Backpulver

– Hausmittel 
– Kostengünstig in der Anschaffung 
– Zeitersparnis, da kein Gang zum Zahnarzt und ähnlich wie Zähneputzen 
– Bleichen von zu Hause aus 

Nachteile von Zähne Bleichen mit Backpulver

– Abbau vom Zahnschmelz 
– Schädigung der Zähne und Nebenwirkungen 
– Hohe Kosten für Folgebehandlungen 
– Versicherung zahlt Folgebehandlungen nicht 
– Ärzte und Experten raten davon ab 

In Anbetracht der hohen Risiken ist es wohl sinnvoll selbst zu entscheiden mit welcher Zahnfarbe der Einzelne unzufrieden ist. Wer ein besseres Lebensgefühl durch strahlend weiße Zähne erreichen will, sollte sich auf keinen Fall davon abbringen lassen. In Gegenzug sollte sich auch niemand etwas auf zwängen lassen, der keine Zahnaufhellung wünscht. 
Da es sich beim Zähne Bleichen um eine rein kosmetische Frage handelt, ist es wohl das Beste auf sein Bauchgefühl zu hören. Ganz egal wie die Entscheidung, vom Zähne Bleichen mit Backpulver ist auf alle Fälle die Hände zu lassen. Die Langzeitfolgen sind einfach zu groß und relativeren die schnellen Erfolge und können zu hohen Folgekosten führen. 

Fazit zum Zähne Bleichen mit Backpulver

Es macht wenig Sinn sich seine Zähne durch Zähne bleichen mit Backpulver zu Schädigen. Stattdessen sollte zu einer Alternative gegriffen werden. Professionelles Zahnbleaching beim Zahnarzt oder eine kostengünstiges Produkt für den Hausgebrauch eignen sich wesentlich besser für weiße Zähne. Dabei ist unser Testsieger eine ideale Alternative für das Zähne bleichen zu Hause.

Jetzt Testsieger ansehen! Klick hier!

Sie lesen einen Beitrag über Zähne bleichen mit Backpulver